News

Wasserrohrbruch am Königsberg am 7.6.2013

Bereits am 7. Juni 2013 in den Morgenstunden wurde festgestellt, dass die Wasserversorgung im Ortsgebiet zusammengebrochen war. Gemeinsam mit der Gemeinde wurden daraufhin Durchsagen im gesamten Ortsgebiet mit dem Kommandofahrzeug durchgeführt. Der Schaden selbst wurde aber erst am Nachmittag durch einen Kellerbesitzer festgestellt. Daraufhin wurde unsere Wehr verständigt und eine Bestandsaufnahme durchgeführt. In fünf Keller war Wasser durch den Rohrbruch eingetreten und musste von unserer Wehr abgepumpt werden. Die Arbeiten dazu gestalteten sich teilweise als sehr schwierig, da die Keller teilweise bereits einsturzgefährdet waren. Ein Presshaus mit dahinterstehenden Nussbaum stürzte, nachdem der Keller darunter nachgegeben hatte komplett ein. Dadurch war auch die Stromversorgung im gesamten Bereich unterbrochen. Die EVN rückte dafür an. In weiterem Verlauf wurde mit einem Bausachverständigen die Gebäude und Keller bewertet und entsprechende Maßnahmen gesetzt. Bei weiteren Auspumparbeiten wurde auch Gasgeruch festgestellt und die EVN mit einem zweiten Trupp alarmiert. Von der Gemeinde wurde in der Zwischenzeit mit der Suche und Reparatur des beschädigten Rohres begonnen. Der Einsatz gestaltete sich für uns als sehr schwierig, da eine große räumliche Ausdehnung vorhanden war, und es eine Vielzahl von Kellern in diesem Bereich gibt, die teilweise nicht mehr begehbar waren, da einerseits abgemauert und andererseits einsturzgefährdet. Mit Planskizzen und Infos der Kellerbesitzer wurden Lagepläne gezeichnet und damit weitere Gefährdungspotenziale ermittelt. Insgesamt waren 19 Kameraden im Einsatz. Dieser erstreckte sich von 14:15 Uhr bis 23 Uhr. Die FF Auersthal unterstützte uns mit zwei Mann und drei Unterwasserpumpen.

Zur Bildergalerie