News

Brandeinsatz am 27.04.2015

Am 27.04.2015 wurde die Feuerwehr Groß-Schweinbarth mittels Sirenen-, Pager- und SMS-Alarm zu einem Brandverdacht alamiert. Beim Eintreffen stellten die Kameraden, welche mit schwerem Atemschutz ausgerüstet waren, eine starke Rauchentwicklung im Keller fest. Der Brandherd befand sich im Heizraum des Hauses. Der Besitzer hatte die Türe geschlossen um die Rauchverbreitung einschränken. Der Atemschutztrupp löschte das Feuer ab und beseitigte die glosenden Holzstücke. Der Auslöser des Brandes war eine brennende Glühbirne, welche ein Holzstück erhitze und zum Brand bracht. Nachdem "Brand aus" gegeben wurde, stellten wir ein Überdruckbelüfter auf, um den Keller zur Gänze vom Rauch zu befreien. Nach rund 1,5 Stunden konnte die Feuerwehr Groß-Schweinbarth ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Zur Bildergalerie