News

Heißausbildung

Am 28.10.2015 nahmen sechs Kameraden unserer Wehr an einer Heißausbildung der Stufe 4 teil, welche von der Freiwilligen Feuerwehr Stockerau abgehalten wurde. Aufgabe bei dieser Ausbildung war es, eine Brandbekämpfung in Form eines Innenangriffes durchzuführen. Um die Bedingungen so real wie möglich zu gestalten, wurde unseren Kameraden dabei die Möglichkeit geboten, ihre bereits erlernten Fähigkeiten in einer Brandsimulationsanlage zu testen und zu trainieren. Als erstes wurde der Türcheck (öffnen eines in Brand geratenen Raumes) sowie die Bedienung des Hohlstrahlrohres wiederholt. Danach wurde eine Wärmeeingewöhnungsphase bei rd. 90 Grad Celsius bereits unter schwerem Atemschutz in der Anlage durchgeführt. Im Anschluss wurden unsere Kameraden truppweise in die Brandsimulationsanlage geschickt, wo in weiterer Folge die Brandbekämpfung in mehreren bereits in Vollbrand stehenden Räumlichkeiten bewältigt werden musste. Dabei entstanden Temperaturen zwischen 120 und 380 Grad Celsius, welche für die Kameraden erschwerend hinzukamen. Hauptaugenmerk wurde auf das koordinierte Vorgehen bei der Brandbekämpfung gelegt, das von den Ausbildern - welche die Atemschutztrupps in der Anlage begleiteten - überwacht wurde. Abschließend gab es eine Ausbildungsnachbesprechung.

Zur Bildergalerie