News

Atemschutzübung

Am 29.6.2017 hielt die FF Groß Schweinbarth eine Atemschutzübung ab. Übungsannahme war ein Wohnhausbrand in einem Einfamilienhaus mit mehreren vermissten Personen. Nach dem Eintreffen und der Erkundung unserer Wehr wurde sofort von zwei eingesetzten Atemschutztrupps mit der Menschenrettung begeonnen. Ein Trupp verschaffte sich den Zugang über die Hauseingangstüre. Der zweite Trupp stieg aufgrund von Hilfeschreien aus einen im Obergeschoss befindlichen Fenster mittels einer Leiter direkt dort ein. Binnen weniger Minuten konnten insgesamt fünf Personen gerettet und dem Sanitätsdienst übergeben werden. Anschließend wurde das Gebäude mit dem Druckbelüfter rauchfrei gemacht. Zum Abschluss testeten wir noch unseren am RLF angebrachten Wasserwerfer (max. 1600l/min.), welchen wir von zwei Hydranten anspeisten. Die Übung dauerte rund zwei Stunden.

Zur Bildergalerie