News

Kaminbrand

In den Morgenstunden des 11.3.2019 wurde unsere Wehr mittels Sirene und BlaulichtSMS zu einem vermuteten Kaminbrand gerufen. Bei der Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp aus, der nach dem Eintreffen umgehend mit einer gefüllten HD-Leitung die Lageerkundung durchführte. Im Keller des betroffenen Einfamilienhauses war der im Heizraum befindliche Ofen derart überhitzt, dass Flammen in den Kamin schlugen und der Heizraum sowie der Nebenraum stark verraucht waren. Unsere Wehr kappte zunächst die Sauerstoffzufuhr zum Ofen und beobachtete Ihn weiter, wobei sich das Feuer durch diese Maßnahme schnell eindämmte. In weiterer Folge wurde der zuständige Rauchfangkehrer benachrichtigt und der Druckbelüfter in Stellung gebracht um den Keller rauchfrei zu machen. Nach dem Eintreffen des Rauchfangkehrers und erfolgter Absprache rückte unsere Wehr wieder ab und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Zur Bildergalerie