News

Gruppenübung

Am Montag fand die erste der beiden Gruppenübungen statt. Annahme war ein Holzstoß, der ins Rutschen kam und einen Arbeiter verschüttete. Bei dieser Übung zählte aber nicht Geschwindigkeit, sondern die Handhabung der verschiedenen Geräte. Es wurde mit Seilwinde, Greifzug mit Freilandverankerung, hydraulischem Spreizer und der Südbahnwinde gearbeitet. Augenmerk galt der Handhabung der Geräte, da diese zum Teil nur selten Verwendung finden. Zu guter Letzt konnte die verschüttete Person gerettet werden. Die Übung dauerte rund 90 Minuten.

Zur Bildergalerie